Neunzehn

19.Here’s to staying around. 18.Organisieren können. Und es auch sagen. 17.Lange Abende mit Gesprächen und Whisky. My kind of Girls Night. 16.Der Schrankkoffer mit den alten Geistern und all sene Fragezeichen. 15.Alte Städte mit neuen Gesichtern. 14.Banana Pancakes. 13.Kochen ist auch Therapie. 12.Einfach mal “ja” sagen und gute Abende mit neuen Menschen verbringen. 11.Der Geruch von neuen Büchern. Ach was, überhaupt, Bücher. 10.Nennen wir es Neurodiversität. 9.Nicht Schrecken ohne Ende, sondern Ende nach Plan. 8.Mit…

Weiterlesen

unholy nights

Es dauert, bis Kopf und Körper das mit der staaden Zeit realisieren. Am Mittwoch raus aus dem Büro, quasi noch mitten in den letzten Zügen, aber umso wichtiger. Ein wie immer glorreicher Pegelwichteln-Abend, ein sehr langer. Donnerstag und Freitag noch mit automatischem Aufwachen zur Arbeitstags-Zeit. Gut, stehen wir halt auf, kaufen ein und bereiten vor. Immer, wenn alle Erledigungen durch sind, fährt mein Körper komplett runter. Ich könnte ab kurz nach fünf schlafen. Vielleicht will…

Weiterlesen