365 and counting

Es gibt diese Tage, da starrt man auf den Kalender und irgendwo im Hinterkopf klickt es die ganze Zeit, aber man kommt nicht drauf. Man zieht es einige Stunden so mit sich rum und manchmal kommt man erst Tage oder sogar Wochen später drauf. Und manchmal geht man durch eine Drehtür und hat ein Déjà vu, das einen erstmal Luft holen lässt. Heute war letzteres. Der 4. , das war letztes Jahr ein Montag. Der…

Weiterlesen

Eine Heimat den Unvollendeten

[Disclaimer: Sonntags stehen hier sonst Links mit Lese-Empfehlungen. Diese Woche war unfassbar hektisch und ich bin kaum zum lesen und schon gar nicht zum empfehlen gekommen. Darum müssen Sie sich jetzt hier mit einer meiner Schnapsideen begnügen. Sollten Sie lieber erschütternde Dinge lesen, empfehle ich meinen Lieblings-Thread bei Reddit. (Trigger-Warnung für so ziemlich alles. Ehrlich.)] Weil gerade eh keine Zeit ist, sprühe ich natürlich vor Einfällen. Ich glaube, dass man manche Ideen in die Freiheit…

Weiterlesen

Die Rückkehr der Leserin

Als ich 5 war, hab ich mir Buchstaben zu Wörtern zusammen klamüsert. Weil die offensichtlich der Schlüssel zur Machtübernahme waren. Und Mama dauernd gelesen hat. Mit 7 wollte ich von Beruf ‘Astrid Lindgren’ werden. Weil: eh klar. Mit 10 hatte ich die Kinder – und Jugendbuchabteilung unserer kleinen Bücherei durch. Es half dauernd in Wartezimmern sitzen zu müssen. Mein durchschnittlicher Buchverbrauch trieb anderen Leuten die Tränen in die Augen. Mit 12 wollte ich Journalistin werden.…

Weiterlesen