Vom Fansein jenseits der Pubertät – Über das Leiden mit Fußballern und Gespräche mit Serien-Charakteren

Wahnsinn, oder? Mich gibt es noch. Ich bin selber überrascht. Als ich 14 war, fand ich nichts bescheuerter, als die gleichaltrigen Mädchen, die sich wegen Boyband-Postern gegenseitig die Haare ausrissen. Und als vor über einer Woche bekannt wurde, dass mein Lieblings-Fußballer nach 17 Jahren meinen Lieblingsverein verlässt, hatte ich ein gebrochenes Herz. Ich gebe zu, dass ist kaum zu erklären. Zumindest mit normalen Maßstäben. Entsprechend verwirrt reagierten auch Teile meiner Filterblase. Die anderen Teile sind…

Weiterlesen

Keep looking up*

(*diese Catchphrase gehört dem Astrophysiker Neil DeGrasse Tyson. Verzeihung, Dr. Tyson.) Es soll ja Leute geben, die nicht gern und voller Neugier in den Himmel schauen. Denen jede Faszination für die Atmosphäre um uns herum fehlt. Finden Sie das auch so unvorstellbar? Weil, ist Ihnen beispielsweise klar wo wir aufhören und wo das Universum anfängt? Oder was anfängt wo das Sonnensystem aufhört? Nein? Mir auch nicht. In letzter Zeit kommt es vor, dass ich unter…

Weiterlesen

in der ich Niveau-Limbo tanze

“Sag mal Bella, warum hast du den zu den ganzen Diskussionen nichts geschrieben?” Nun, da sind zunächst die offensichtlichen Dinge. Zuwenig Zeit, zu viele kluge Texte anderer Leute. Außerdem habe ich erneut festgestellt, wie wenig ich eigentlich weiß. Eine erste Ahnung davon bekam ich bereits während meines Gastspiels bei den Stützen der Gesellschaft. Die dortige, famose Kommentatorenschaft wirft sich galant die Literatur-Referenzen zu und ich google hektisch lateinische Phrasen. Ähnlich fehlt mir der akademische Boden…

Weiterlesen