Donnerhall(en)

Menü Schließen

Schlagwort: reverb10 (Seite 4 von 7)

December 20

{Aus dem Reverb 10 -Projekt}

Beyond Avoidance

What should you have done this year but didn’t because you were too scared, worried, unsure, busy or otherwise deterred from doing? (Bonus: Will you do it?)

Ehrlich gesagt, nicht viel. Ich gehe Konflikten grundsätzlich nicht aus dem Weg und tue was ich für richtig halte. Wenn überhaupt, dann sind es die versäumten Gelegenheiten Danke zu sagen. Oder jemanden wissen zu lassen, dass man ihn schätzt, etwas an der Person sehr mag etc.

Ja, typisch. Die netten Sachen halt.

December 19

Aus dem Reverb 10 -Projekt}

Healing

What healed you this year? Was it sudden, or a drip-by-drip evolution? How would you like to be healed in 2011?

Heilung ist ein großes Wort. Und für mich ein schwieriges. Weil ich es nicht abstrahieren kann und immer mit der vorausgehenden Krankheit verbinde.

So gesehen, bin ich von nichts geheilt worden. Andererseits, war ich krank? Bin ich krank? Hm.

Vielleicht ein bisschen mehr Seelenheil, ein bisschen mehr Schorf über alten Wunden, die Menschen gerissen haben, das wäre nett. Dann könnte ich vielleicht mein Misstrauen zurück fahren, die Zweifel abstellen. Aber das braucht mehr Zeit als ein Jahr, befürchte ich. Oder besser gesagt, mehr als ein bisschen Heilung. Mehr so einen Schock in die richtige Richtung, eine Reanimation.

Wenn also jemand den passenden Defibrillator zur Hand hat, bitte melden.

December 18

{Aus dem Reverb 10 -Projekt}

Try

What do you want to try next year? Is there something you wanted to try in 2010? What happened when you did / didn’t go for it?

Früher wollte ich nichts ausprobieren. Weil, es hätte ja blöd sein können. Dieses Jahr, habe ich zu diversen Vorschlägen einfach mal ja gesagt. Ohne nachdenken.

Ich bin nicht plötzlich unter die Bungee-Springer gegangen, oder mich vegan ernährt. Eher kleine Sachen, immer mal wieder. Spontan irgendwo hin gehen. Vielleicht sogar auf einer Party enden. Hauptsächlich habe ich probiert, wie es ist, wenn ich meinen Kontrollwahn ein bisschen los werde. Wenn ich auf das eingehe, was mir andere Menschen sagen bzw. vorschlagen.

War gar nicht so übel.

2011 geht meine Studentenzeit zu Ende und ich werde damit beschäftigt sein zu versuchen, ein sogenanntes Leben eines Erwachsenen zu führen. Haha. Das kann ja heiter werden.

© 2019 Donnerhall(en). Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.