"Ich fahre mit dem Stadtbus, weil's bei Lieselotte immer lecker Likörchen gibt."

5 Dinge – KW 2 / 2023

Woche 2 und ich hab schon Schwierigkeiten Dinge zu benennen? Vielleicht ist Dinge auch falsch, Dinge beschäftigen mich fast nicht in diesen Tagen. Das ist gut so, einerseits, der Konsum-Koller vor Weihnachten, die dauerhafte Beschallung mit allem, was einem helfen soll völlig absurde Vorsätze umzusetzen, Dinge sollten generell weniger wichtig sein. Aber was mache ich denn dann die ganze Zeit?

  • Naja, arbeiten natürlich. Wo das Pendel immer in beide Richtungen schwingt. Einerseits ist Kapitalismus böse und ein Job keine Identität, aber ein bisschen Karriere, das eigene Wissen und Können auch mit einem Wert versehen können – das hat einen fast schon verruchten Reiz. Besonders, wenn man plötzlich zu so Leuten gehört, die lustige Päckchen mit Wein bekommen, einfach nur, weil jemand eine Kundenbeziehung so pflegt. Hm.
  • Können wir uns vielleicht einfach darauf einigen, dass es völlig egal ist, was Harry Mountbatten-Windsor tut oder sagt, er ist halt trotzdem nicht Andrew? (Wobei ich gern nochmal auf das bemerkenswerte Interview mit Stephen Colbert hinweisen, wo zwei Männer miteinander sprechen, die früh einen Elternteil verloren haben und diese Wunde immer noch mit sich tragen.)
  • Mit einer der engsten Freundinnen gehe ich vor allem alle paar Wochen ausgiebig frühstücken und merke mittlerweile, wie gut das zu meinen Sozialisierungs-Vorlieben passt. Wir treffen uns am frühen Vormittag, im selben Cafe, mit demselben besten Kellner der Stadt, arbeiten uns durch ein Frühstück mit allem, später Spritz-Varianten und Torte. Unter 4 Stunden schaffen wir es selten, sind dann aber auch auf dem neuesten Stand in Sachen Job-Drama, Männer-Drama, Familien-Drama und Freundschaften-Drama. Momentan hecken wir parallel noch etwas aus, was großen Spaß macht und hauptsächlich möchte ich später eine ältere Dame sein, die regelmäßig lange Frühstücks-Dates hat, beschwingt nach Hause geht und dafür aber bei Bedarf früh ins Bett gehen kann.
  • “ChatGP is mansplaining as a service” wird mich so schnell nicht loslassen. https://mastodon.social/@stevenodb/109680552379605872/embed
  • Apropos Dinge die man ausheckt und worüber man so nachdenkt. So sehr ich pandemiebedingt froh bin, dass Großveranstaltungen kritischer gesehen werden und man nicht mehr überall auftauchen muss, so sehr mag ich nach wie vor den Gedanken an große, opulente Feste mit Motto und Gedöns. Passend dazu hat mich das hier sehr gut unterhalten.
1

Ein Gedanke zu „5 Dinge – KW 2 / 2023

Erwähnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert