Erst Schnee, dann Dauerregen, dunkel ist es eh die ganze Zeit. Dunkel wird es langsam auch innen drin. Soziale Interaktion langsam nur noch mit großem Widerwillen. (Isn’t it ironic, don’t you think?)

Ob Buch, oder Film – nichts bleibt hängen, hinterlässt Eindruck. Gut ist die halbe Stunde an der Rudermaschine jeden Tag. Ein Jahr Pandemie, fast 6 Monate nach der kleinen Gesundheits-Episode und etwas liegt schwer auf mir. Nur, dass das längst nicht mehr originell ist. Es liegt schwer auf uns allen, auf denen die ermüdet sind von zu viel und denen die eine große Leere mit sich tragen.

Die viele Arbeit und ich, wir beäugen uns gegenseitig kritisch aber durchaus mit Respekt. Sie lenkt von mir selbst ab.

Mir fehlt streiten. Mir fehlen akwarde Party-Momente, wenn zwei Fremden der Gesprächsstoff ausgeht. Die Woche brachte einen kleinen Lichtblick, ein zukünftiges Ereignis, das man hervorragend an vorderster Stelle “danach” feiern könnte. Ich starre auf Kleidchen in Onlineshops und nichts könnte weiter weg sein als ein sommerliches Fest mit Girlanden und Tüll.

Manchmal frag ich mich, wie anfällig ich später für Dummheiten sein werde. Wie anfällig wir alle sein werden. Kann man Kokain-Aktien kaufen? Die Investition erscheint mir langfristig sinnvoll.

Fragen 851-875

851. Bedeutet Fremdgehen das Ende der Beziehung?

Fragt ihr die Frau die noch nicht mal einen Anfang geschafft hat. Ich hoffe, ich wäre in der Lage zwischen schwach werden und schwach sein zu unterscheiden. Zwischen einem Moment, wenn Impulse und Begehrlichkeiten gewinnen gegen einen Zeitraum, in dem es zu Lügen und strategischem Hintergehen kommt.

852. Würdest du das Gesetz übertreten, um jemanden zu retten, den du liebst?

Grundsätzlich, ja.

853. Bist du jemals wegen deiner Ansichten zurückgewiesen worden?

Bitch please, immer diese Anfänger. Ich werde wegen meiner Persönlichkeit zurückgewiesen.

854. Welches Urlaubssouvenir bereitet dir immer noch Freude?

Ich neige nicht zum Souvenir, aber wenn ich etwas sehe, das aus einem angenehmen Urlaub stammt, freue ich mich jedes Mal wieder darüber.

855. Hältst du an etwas fest, das du eigentlich schon lange hättest besser loslassen müssen?

Have we met?

856. Ist irgendwann einmal deine grösste Befürchtung eingetreten?

Das passiert eigentlich traditionell. Es ist beruhigend, auf eine Art.

857. Was hat dir vor fünf Jahren den Schlaf geraubt?

Januar 2016? Im Blog steht so gut wie nichts, aber in meiner Erinnerung war Schlafen das einzige, was ich außer Arbeiten im stylishen aber brutalen Start-up getan habe.

858. Hast du manchmal das Gefühl, dass du heute schon häufiger erlebt hast?

Okay, ein paar von diesen Fragen sind in Pandemie-Zeiten unfassbar komisch.

859. Wer macht einen besseren Menschen aus dir?

Diejenigen, die mich nicht davon kommen lassen.

860. Was bringt dich zum Lachen?

Die fantastischen Twitter-Menschen mit ihren Marotten und wirklich dummen Witzen.

861. Was wäre auf deinem eigenen TV-Sender zu sehen?

Katzen, Buchbesprechungen, gut angezogene Männer, die Hausarbeit tun und dabei nicht sprechen.

862. Was motiviert dich zum Sporttreiben

Der Wunsch danach mich selbst deutlicher zu spüren.

863. Wie sieht deiner Meinung nach der Himmel aus?

Concierge-Service, Pool, eine ordentliche Bar, immer eine leichte Brise

864. Was nimmst du dir mindestens zweimal im Monat vor?

Mehr Schreiben, mehr Gemüse essen, früher ins Bett gehen.

865. Wann hast du zuletzt in einer Hängematte gelegen?

Das muss in den späten 90ern gewesen sein.

866. Was findest du an einer Wellnessbehandlung am angenehmsten?

Das Gefühl danach. Sauber, gepflegt, entspannt, als hätte man eine Schicht des Weltenstaubs abgetragen.

867. Schaust du ausländische Filme gelegentlich im Original?

Englische? Türlich. Spanische und italienische manchmal bei Netflix, aber dafür muss ich die Aufmerksamkeit für die Untertitel haben.

868. Machst du es dir manchmal unnötig schwer?

Das mit den Menschen.

869. Welches Wort hast du jahrelang falsch ausgesprochen? 

Gluten. (Glutén) It is an odd one.

870. Was ist wichtiger: der Weg oder das Ziel?

Je besser der Weg, desto geringer die Abhängigkeit vom Ziel.

871. Lässt du dich manchmal ausnutzen?

Nicht unwissentlich. Aber ja, manchmal lasse ich mich zu Dingen breitschlagen.

872. Hörst du oft Radio?

Nicht mehr.

873. Was ist wichtiger: zu scheitern oder es gar nicht erst versucht zu haben?

Wichtiger? Mehr lernen tut man beim Scheitern.

874. Was hätten die anderen nie von dir erwartet?

Das sollte man vielleicht nicht mich fragen?

875. Auf welchen Feiertag freust du dich jedes Jahr?

Ich mag Weihnachten. Und die nutzlosen Tage, die einfach so dazwischen liegen, also die diversen Himmelfahrten.

2