19/3/2010 – und ganz langsam bis 102 zählen

Was soll ich mit solchen Tagen anfangen, hm? Da geht man noch ganz wohlgestimmt in die Hochschule zu Donaugnaden um anschließend mit der brutalen Wahrheit konfrontiert zu werden: Seminararbeit ja, gleiche Arbeitszeit für Alle, nein. Dem Herrn Professor ist es lieber, wenn die Sache sich nacheinander und während des Semesters regeln lässt. Ah ja. Und dann auch noch so nebenbei Themenvorschläge wie Data-Warehousing und Frontends erwähnen. DA SOLL MAN DANN IN 5 WOCHEN MAL EBEN…

Weiterlesen

18/03/2010 sunglasses at night

Morgens: Verschwommen. Weiterschlafen. später Vormittag: Aufstehen. Tee trinken. Erinnerungsfetzen der letzten Nacht austauschen. Roiboschtee auf dem Balkon trinken und gottseidank scheint die Sonne in mein Gesicht. später Vormittag: Sonne im Gesicht nur kurz ganz toll. Finde Sonnenbrille nicht mehr. Warte auf passende Gelgenheit einen Testkauf hier recht zu fertigen. Mittag: Suppe. Ja gut, es ist Fertigzeug, aber, mit Schuhbecks Lätschn vorne drauf. Und die Zitronengrassuppe ist toll. Irgendwann noch zum Einkaufen schleppen. Waffeln essen. Ansonsten…

Weiterlesen

17/03/2010 and one more for the road.

Hallo Welt. Habe Wimpernzange geschenkt bekommen. Habe Angst vor dem Ding. Mein Unterbewußtsein hat das mit einem Alnatura-Beauty-Einkauf kompensiert. (Ringelblumenshampoo FTW) Überhaupt, diese Drogerie-Abteilungen in den Bioläden, das ist doch die reinste Qual für uns Lohas. Alles klingt so nett und riecht gut. Und dazu dieses toootal gute Gewissen dabei. (einen Tag später sollte sich rausstellen, dass es eine gute Idee war gleich noch Tee mit zu nehmen) Und wo ich grad schon so nachhaltig…

Weiterlesen